Home  |  Unterricht  |  Suzuki  |  Maxi de Buhr-Möllmann  |  Bilder/Klang/Video  |  Termine  |  Links & Literatur  |  Kontakt & ImpressumHome.htmlUnterricht.htmlSuzuki.htmlMaxi_de_Buhr-Mollmann.htmlBilder_Klang_Video.htmlTermine.htmlLinks_%26_Literatur.htmlKontakt_%26_Impressum.htmlshapeimage_4_link_0shapeimage_4_link_1shapeimage_4_link_2shapeimage_4_link_3shapeimage_4_link_4shapeimage_4_link_5shapeimage_4_link_6shapeimage_4_link_7
 

Liebe Eltern, herzlich willkommen auf den Internetseiten von Suzuki Piano München. Ob die Musik in Ihrer Familie bereits „zuhause“ ist oder erst in Ihr Leben einziehen soll – gewiss haben Sie eine Vorstellung davon, was Sie von dem Klavierunterricht erwarten, den Ihr Kind bekommen soll. 

Der Wunsch, Ihr Kind mit der Welt der Musik vertraut zu machen, ist sicherlich umfassend und facettenreich. Möchten Sie das Leben Ihres Kindes bereichern und ihm Ausdrucksmöglichkeiten geben, die über das Sprachliche weit hinausgehen? Wollen Sie Ihre eigene Liebe zur Musik weitergeben, oder sind Sie einfach neugierig auf die vielfältigen positiven Effekte, die die Beschäftigung mit Musik mit sich bringen?

 

Vielleicht haben Sie sich bereits ein wenig umgesehen und eine Vorstellung davon bekommen, was den Klavier-unterricht nach der Suzuki-Methode ausmacht und worin er sich vom traditionellen Klavierunterricht unterscheidet (bitte klicken Sie zur genaueren Information auf den Link Suzuki-Methode).

Um die pädagogische Konzeption des Suzuki-Klavier-Unterrichts adäquat darzustellen, ist diese Homepage freilich nur begrenzt hilfreich. Da das Zwischen-menschliche viel stärker als alle Theorie die Atmosphäre der gemeinsamen Arbeit von Kind, Eltern und Lehrer bestimmt, würde ich mich freuen, Sie bei einem Informationsgespräch persönlich kennen zu lernen.

Die Adresse des Unterrichtsstudios finden Sie hier.

Indem Sie mir eine eMail schicken, helfen Sie mir, mich auf Ihren Anruf oder Besuch vorzubereiten. Bitte nennen Sie darin den Namen und das Alter Ihres Kindes sowie ihre Kontaktdaten.

Über Ihr Interesse freut sich

 

Häufig gestellte Fragen


?    Was ist die Suzuki-Methode?

!   ...ein ganzheitliche Erziehungsmethode mit Mitteln der Musik. Genaue Informationen finden Sie hier.


?    Welche Voraussetzungen muß mein Kind erfüllen, um in die Klavierklasse aufgenommen zu werden?

!    ...Jedes Kind hat die Anlagen zum Erlernen des Klavierspiels. Die notwendigen Voraussetzungen zur Entfaltung         dieser Anlagen zu schaffen, ist Aufgabe der Eltern.

Hierzu zählt:

  1. die Bereitung einer musikalischen Umgebung (Anhören von guten Musikaufnahmen, insbesondere klassischer Musik)

  2. die Beschäftigung mit und Zustimmung zur Suzuki-Philosophie (Literatur und Links dazu finden Sie hier)

  3. die Mitarbeit der Eltern bei jeder Unterrichtsstunde und beim täglichen Üben


?    Welche Voraussetzungen muß ich als Mutter/Vater erfüllen, damit mein Kind nach der Suzuki-Methode Klavierspielen lernen kann?

!....Bitte überlegen Sie gründlich, ob in Ihrem Familienalltag Zeit für die intensive Beschäftigung mit der Musik bleibt, die für den erfolgreichen Unterricht nach der Suzuki-Methode notwendig ist. Insbesondere Kinder, die bereits sieben oder acht Stunden im Kindergarten verbracht haben, haben nachmittags häufig nicht viel Energie für ihre Klavierstunde oder für das tägliche Üben.

Ein sehr langer Anfahrtsweg wird für Ihr Kind (und für Sie) nur dann akzeptabel sein, wenn es sich vor dem Unterricht zuhause ein wenig ausruhen kann. Kommt es stets müde, gereizt und unlustig zum Unterricht, tun Sie ihm/ihr, sich selbst und der Lehrerin keinen Gefallen.

Verfolgen Sie die Unterrichtsstunden aufmerksam, machen Sie sich Notizen und befolgen Sie die Anweisungen der Lehrerin genau.


?    Welche materiellen Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

!   ...Folgende Materialien müssen zur Verfügung stehen:

Instrument: Sie benötigen ein akustisches Klavier (kein Digitalpiano, Keyboard oder Synthesizer) oder einen Flügel. Das Instrument muß in gutem klanglichen und technischen Zustand sein. Es muss die Stimmung halten, die Tasten dürfen nicht klemmen und der Anschlag gleichmäßig sein.

Sitzbank: Sie benötigen eine höhenverstellbare Sitzbank (keinen Drehhocker oder Stuhl).

Fußbank: Solange die Beinlänge Ihres Kindes es noch nicht zuläßt, dass die Füsse fest und flach auf dem Boden stehen, benötigen Sie eine höhenverstellbare Fußbank. In Deutschland erhältlich ist die „Marburger Klavier-Fußbank“.

Bücher: Pflichtlektüre für alle Suzuki-Eltern: „Erziehung ist Liebe“ von Shinichi Suzuki (Bosse-Verlag). Im Shop des britischen Suzuki-Instituts (BSI) erhalten Sie zahlreiche hervorragende Bücher und Ratgeber für Suzuki-Eltern.

Noten: Neueinsteiger benötigen folgende Noten: Suzuki Piano School Volume 1,  New International Edition, erhältlich unter www.britishsuzuki.org

CD: Die Suzuki-CD beinhaltet Aufnahmen aller Stücke, die im Unterricht erarbeitet werden. Die CD ist das Rückgrat des Suzuki-Unterrichts, da sie für die kleinen Anfänger die einzige Bezugsquelle für die Musikstücke darstellt. Die CD muss bereits im Vorfeld des Unterrichts täglich mehrfach gehört werden, damit sich die Musik einprägt und präsent ist.

Bezugsquellen für Materialien, Noten etc. finden Sie hier.


?    Was ist das Ziel der Suzuki-Methode?

!     ...Ziel ist die Charakterentwicklung des Kindes. Obwohl die Suzuki-Methode weltberühmte Musiker wie Hilary Hahn, Joshua Bell oder Sol Gabetta hervorgebracht hat, ist das primäre Ziel von Suzuki-Pädagogen die Charakterformung. Ein bekanntes Zitat Shinichi Suzukis dazu lautet: „Child first-then music!“


?    Was unterscheidet die Suzuki-Methode von der traditionellen Musikpädagogik?

!   ...Inhaltliche und didaktische Unterschiede sind:

  1. früherer Beginn ab 3 Jahre (traditionell: 5-6 Jahre)- dieser frühe Einstieg ist nur sinnvoll, wenn die Eltern bereits Vorkenntnisse haben oder bereit sind, sich sorgfältig vorzubereiten und die Anweisungen der Lehrerin genau zu befolgen. Insbesondere das Hören der Unterrichts-CD im Vorfeld des eigentlichen Unterrichts sind hier absolut notwendig.

  2. Priorisierung der Gehörentwicklung vor dem Notenlesen

  3. Spiel ohne Noten, bis das Gehör ausreichend entwickelt ist


?    Was sind die Vorteile der Suzuki-Methode?

!   ...Durch den Beginn im Vorschulalter haben Suzuki-Kinder beim Schuleintritt bereits ein stabiles Spielniveau erreicht. Das bedeutet, dass die Doppelbelastung „Gewöhnung an den Schulalltag“ plus „Gewöhnung an das Klavierspielen“ nicht auftritt. Die positiven Auswirkungen des 2- bis 3jährigen Vorsprung vor traditionell unterrichteten Klavierschülern wirken sich auch in der schwierigen Phase der Pubertät sehr positiv aus. In dieser Lebensphase, in der traditionell unterrichtete Musikschüler häufig „das Handtuch werfen“, ist es für Suzuki-Schüler leichter, durchzuhalten, da sie sich bereits eine sehr solide Basis erarbeitet haben. Der frühe Beginn fördert außerdem in besonderem Maße Fähigkeiten wie Gedächtnisleistung, Konzentration, Disziplin und Ausdauer- essentielle Voraussetzungen für die Schulreife und die gesamte Schulkarriere. Die enge Zusammenarbeit mit den Eltern fördert zudem den familiären Zusammenhalt, in den Gruppenstunden werden soziale Fähigkeiten gefördert. Suzuki-Kinder werdem häufig als gute Zuhörer und empathische Persönlichkeiten beschrieben, ihr natürlicher Zugang auch zu fremden Sprachen macht sie zu kommunikativen und weltoffenen Mitmenschen.